Kategorie: Persönliche Geisttiere

Vielen Dank an die Menschen, deren Persönliches Geisttier ich kennenlernen und erkunden durfte. Es handelt sich bei jeder Beziehung zwischen Mensch und seinem Persönlichen Geisttier um ein komplexes und einmaliges Wirkungsgeschehen. Es ist nicht auf einen anderen Menschen zu übertragen. Auch wenn zwei Menschen die gleiche Tierart als Persönliches Geisttier haben, gestaltet sich die jeweilige Beziehung anhand unterschiedlicher Aspekte und Schwerpunkte.

Geisttier Flamingo

Krafttier Flamingo
Jamesflamingo. Phoenicoparrus jamesi

In den Hochlagen der Anden schenken die Flamingokolonien der vegetationsarmen Landschaft an den Salzwasserseen ein leuchtendes Farbenspiel. Der Jamesflamingo ist die kleinere Art der südamerikanischen Flamingos. Er lebt ausschließlich in den Anden, erst ab einer Höhe von 2000m.
Weiterlesen

Geisttier Albatros

Tristan Albatros, Diomedea dabbenena

Vor 8 Jahren begegnete ich dem Geisttier Albatros bei einer jungen Frau. Sie war durch Ereignisse in ihrer Kindheit, in ihrem Lebensvertrauen und ihrer Beziehungsfähigkeit verletzt worden. Sie war bereit zu träumen, sich in Zustände zu begeben, die sie ihre seelischen Verletzungen vergessen ließen. Andrerseits war sie begabt darin, in Kontakt mit Leuten zu kommen, die ihre traumatischen Erinnerungen zu neuem Leben erweckten. Manchmal lebte sie tagelang auf der Straße, mit oder ohne Drogen, in einem Rauschzustand, von Jugend und Ewigkeitsgefühlen umwoben. Für Albatrosse ist es anstrengend den Flug aufzunehmen und auch wieder zu landen, doch in ihrem dynamischen Segelflug sind sie getragen von einer Ausdauer, von einer besonderen Fähigkeit, es auch mit den sehr stürmischen Wetterlagen aufzunehmen. Die junge Frau manövrierte sich gekonnt durch schwierige Erlebnisse und Gefühlslagen. Ich erlebte sie entschlossen darin, ihr Leben zu meistern. Weiterlesen

Geisttier Affe

Pageh-Stumpfnase, Simias concolor

Im Frühsommer 2017 lernte ich einen jungen Mann kennen.  In seiner Mimik und seinem körperlichen Ausdrucksvermögen nahm ich sofort einen Geisttier-Affen wahr. Wie ich schon an anderer Stelle mitgeteilt habe, erfolgt die Verständigung mit einem Tiergeist nicht in den Worten, die uns das Denken zur Verfügung stellt. Sie erfordert für mich eine innere Stille, in der das Empfangen subtiler Impulse und ihre erkenntnisreiche Übersetzung möglich wird.

Habitat: Mentawei Inseln vor der Westküste Sumatra

Weiterlesen

Kornweihe. Hen Harrier

Circus cyaneus

(english translation below)

Manchmal bemerke ich Geisttiere sofort, meist bei Personen, die ich neu kennenlerne und die mit ihrem Geisttier gut verbunden sind – auch wenn sie es selber nicht bewusst wahrnehmen. Daniela war eine dieser Menschen. Ich traf sie zum ersten Mal, als sie zusammen mit  einer Freundin in einem gängigen Krafttierbuch blätterte. Daniela konnte sich vorstellen einen Hasen als Krafttier zu haben oder ein Reh. Dabei sah ich ihr den Greifvogel ins Gesicht geschnitten. Es war ihre bescheidene zurückhaltende Sprechweise, die mich auf den Plan rief, ein Gespräch mit ihr über Krafttiere zu beginnen. Daraufhin ergab sich meine Arbeit für Daniela und ihrem Greifvogel-Geisttier-Kornweihe.

Kornweihen sind in Deutschland das ganze Jahr über anzutreffen, eine Anzahl der heimischen Kornweihen zieht dennoch im Winter gen Afrika. Sie sind wachsam und machen einen zurückhaltenden Eindruck, da sie auf leise Töne reagieren und in wachsamer Resonanz mit allen Regungen ihres Lebensraumes stehen. Die Kornweihen-Weibchen haben in ihrem Aussehen, besonders in der Betrachtung von vorne, etwas von einer Eule. Im Gesicht von Daniela konnte ich das nicht sehen, aber in ihrem Verhalten konnte etwas eulenhaftes beobachten.

Die Weisheit der Eulen beschreibt die Fähigkeit aus dem Dunkel zu schöpfen, den unsichtbaren Raum spür-mental und auditiv zu entkleiden; eine Eule jagt auf diese Weise ihre Beute im Dunkel der Nacht. Daniela hatte eine besondere Intuition für Gefühlsmischungen. Sie sezierte ihre geheimnisvolle Zusammensetzung in entsprechende Anteile einzelner Gefühlsqualitäten; Verzweiflung, Einsamkeit, Enttäuschung, Traurigkeit, Hass und Angst. Damit war sie immer gewillt anderen Menschen unter die Arme zu greifen und voll in ihrem Geisttierelement.  Kornweihen als tagaktive Greifvögel, jagen im bodennahem Suchflug und bleiben der Erde als Lebensraum mehr zugewandtt als andere Greifvögelarten.

Als helfendes Krafttier kannst du die Kornweihe einladen, um zu erkennen, wie und womit sich dein alltägliches Leben emotional erschöpft . Darüber hinaus wirken sie mit einer schönen intuitiven Kraft im Tagesbewusstsein, die voller Selbstbestimmtheit ist und beschenken dein Herz mit einen wunderbaren beseelten Naturempfinden.

 

Hen harrier

Sometimes I notice spirit animals immediately, mostly in persons I get to know anew and who are well connected to their spirit animal – even if they do not consciously perceive it themselves. Daniela was one of those people. I met her for the first time when she was leafing through a popular power animal book together with a friend. Daniela could imagine having a rabbit as a power animal or a deer. I saw the bird of prey cut into her face. It was her modest reserved way of speaking that called me to the plan to start a conversation with her about power animals. Thereupon my work for Daniela and her Bird of Prey-Power Animal-Hen harrier surrendered.

Harriers can be found in Germany all year round, but a number of domestic harriers still move to Africa in winter. They are vigilant and make a reserved impression, as they react to soft tones and are in a vigilant resonance with all the movements of their living space. The female Hen Harriers look a bit like an owl, especially when viewed from the front. I couldn’t see that on Daniela’s face, but I could see something owlish in her behaviour.

The wisdom of the owls describes the ability to draw from the darkness, to undress the invisible space perceptively and auditively; an owl hunts its prey in the darkness of the night in this way. Daniela had a special intuition for emotional mixtures. She dissected her mysterious composition into corresponding parts of individual emotional qualities; despair, loneliness, disappointment, sadness, hatred and fear. With this she was always willing to help other people and full in her spirit animal element. Hen harriers as day-active birds of prey, hunt close to the ground in search flight and remain more exposed to the earth as a habitat than other species of prey.

As a helping power animal you can invite the Hen Harrier to recognize how and with what your daily life is emotionally exhausted. In addition, they have a beautiful intuitive power in your daytime consciousness, which is full of self-determination and give your heart a wonderful soulful feeling of nature.

Geisttiergeschenk Hasenkänguru

Lagorchestes hirsutus

Zottel-Hasenkänguru (rufous hare-wallaby – english translation below)

Ute war in Sachen Geisttiere/Krafttiere ganz unbedarft. Schamanismus und esoterische Inhalte gehörten nicht in ihre Welt. Sie zeigte sich jedoch auf ihre bescheidene Weise aufgeschlossen mehr zu erfahren und erlaubte mir ihr Geisttier zu entschleiern.

Ute lernte ich als eine ruhige Frau kennen, die nur auf Nachfrage von sich selbst erzählte. Beim gemeinsamen Frühstück schnitt sie die Frühlingszwiebel und Radieschen in kleine feine Stückchen. Während ich ihr dabei zusah, erkannte ich darin eine der persönlichen Vorlieben, die mit ihrem Geisttier zu tun hatten. Es war auch sonst, auf eine liebenswerte Weise gegenwärtig, die mich an ein kleines pflanzenfressendes Säugetier denken ließen, ohne es zunächst näher konkretisieren zu können.  Erst als ich mich auf Utes Geisttier während einer Meditation einstellte, konnte  ich es benennen.

Ich wurde von einem Zottel-Hasenkänguru überrascht, dessen Existenz mir bis dahin selber unbekannt gewesen war. Hasenkängurus leben in Australien, sind echte Kängurus und Beuteltiere, etwas so groß wie ein hiesiger Feldhase. Es gibt mehrere Unterarten, zu denen auch das Zottel-Hasenkänguru gehört. Seine Landschaft sind die Spiniflexgraslandschaften Australiens. Aufgrund moderner großflächiger Brandrodung und der zunehmenden Ausbreitung von Füchsen, die mit der Kolonisierung eingeführt wurden, sind alle Hasenkänguruhs in ihrem Überleben sehr gefährdet. Viele Unterarten gelten schon als ganz ausgestorben. Die Aborigines wussten, das Land und Tiere eine Lebensgemeinschaft bilden und speziell die Lebenserhaltung der Hasenkängurus von einer Jagd abhängig war, die nur kleinflächige Brände zu Jagdzwecken anriet, um den Hasenkängurus das schnelle Unterkommen in den umliegenden Grasflächen zu erhalten.  Hasenkängurus sind nachtaktive Einzelgänger, worin sich Ute auch wiederfand, da sie zu den Menschen gehört, die nachts besonders aktiv werden können.  In Gefahrensituationen gräbt das Zottel-Hasenkänguru sich eine Mulde, duckt sich hinein, verschmilzt mit der Landschaft, um so unsichtbar wie möglich zu sein.  Stöbert der Feind es doch auf, lässt er ihn ganz nah heran, um dann zu seiner Rettung einen  weiten Sprung aus der Situation zu machen. Auch Ute machte sich in Konfliktsituationen zuerst unsichtbar, wenn das nichts half, sprang sie im wahrsten Sinne des Wortes auf und davon. Einmal trug Ute offene Schuhe, dabei fiel mein Blick auf ihren großen Zeh, der sehr lang und dabei ganz gerade war. Ich erkenne immer wieder bei Menschen physische Details, die ich mit den Geisttieren in Verbindung bringen kann. In diesem Fall sah ich den langen Fuß des Hasenkängurus in Utes Zeh abgebildet. Das Zottel-Hasenkänguru besitzt einen bescheidenen liebenswerten Humor, der sich bei Ute in kleinen Dingen und Gesten ausdrückte, die mir unsere Begegnung  zu einem Herzenserlebnis machten.

 

Rufous hare-wallaby

Ute was quite inexperienced in the matter of spirit animals / power animals. Shamanism and esoteric content did not belong in her world. But in her modest way she was open-minded to learn more and allowed me to unveil her spirit animal.

I met Ute as a quiet woman who only talked about herself when asked. During breakfast she cut the spring onions and radishes into small fine pieces. As I watched her, I realized one of the personal preferences that had to do with her spirit animal. It was also present in a lovable way, which made me think of a small herbivorous mammal without being able to concretize it at first. Only when I tuned in to Ute’s spirit animal during a meditation could I name it.

I was surprised by a rufous hare-wallaby, whose existence had been unknown to me until then. They live in Australia, are real kangaroos and marsupials, something as big as a local field hare. There are several subspecies, including the rufous hare-wallaby. Its landscape is the spiniflex grasslands of Australia. Due to modern large-scale slash-and-burn and the increasing spread of foxes, which were introduced with colonisation, all hare kangaroos are very endangered in their survival. Many subspecies are already considered completely extinct. The Aborigines knew that the land and animals formed a biocoenosis and that the survival of the hare kangaroos was particularly dependent on a hunt that only advised small-scale fires for hunting purposes in order to keep the hare kangaroos fast accommodation in the surrounding grasslands. Hare-wallabys are nocturnal loners, in which Ute also found herself, since she belongs to the people who can become particularly active at night. In dangerous situations, the rufous hare-wallaby digs a hollow, ducks down, merges with the landscape to be as invisible as possible. If the enemy does track it down, he lets it get very close and then makes a wide leap out of the situation to save it. Ute also first made herself invisible in conflict situations; if that didn’t help, she literally jumped up and away. Once Ute wore open shoes, and my eyes fell on her big toe, which was very long and straight. I always recognize physical details in people that I can associate with the spirit animals. In this case I saw the long foot of the hare-wallaby in Ute’s toe. The rufous hare-wallaby has a modest lovable humour, which was expressed by Ute in small things and gestures, which made our encounter a heart experience for me.